Wer möchte nicht gerne nach einem anstrengenden Tag alles hinter sich lassen und eintauchen in eine andere Welt? Den Himmel über sich spüren und gleichzeitig umgeben sein von urwüchsigem Grün, auserwählt schönen Farben, Blütenformen und Düften? Im Sommer wird der Garten deshalb zu unserem liebsten Zimmer! Eine Art Freiluftbühne, auf der wir die Veränderungen erfahren, die die Natur im Wechsel der Jahreszeiten mit sich bringt. Blüten, die gestern noch strahlten, sind vielleicht morgen schon verwelkt, aber ein umsichtig angelegter Garten behält dennoch sein Gesicht. Während das eine vergeht, tritt wie in einem Theater etwas neues auf den Plan.

Unvermutet machen wir hier Entdeckungen: Eine mit Tautropfen benetzte Libelle im Morgenlicht oder die Schmetterlinge, die mittags über die Blüten gaukeln, Nachtfalter oder gar Glühwürmchen in der Dämmerung. Die Lebendigkeit und verwunschene Schönheit eines wohlgestalteten Gartens rühren unser Herz und etwas von seiner Gelassenheit geht auf uns über.